Aktuelles

Bombenentschärfung

29.11.2021

Der DRK OV Lübbecke war heute mit 13 Helfern im Einsatz. Im Bereich Werste, Bad Oeynhausen , wurde in den vergangenen Monaten ein vermeintlicher Blindgänger geortet.

Somit wurde der BTP 500 NRW des Kreises Minden Lübbecke alarmiert. Involviert waren hier die Einsatz Einheit 01 sowie 03 des Kreises Minden Lübbecke. Zudem ist der PTZ 10 des Kreises in Bereitstellung gegangen.

Im Schulzentrum Nord im Bad Oeynhausen wurden alle Vorkehrungen getroffen um ggf. einige der ca. 2000 Personen aus dem Evakuierungsradius aufzunehmen.

Gegen Mittag kam die Entwarnung, so das alle Einsatzkräfte zurück bauen konnten um ihre Heimreise anzutreten.

Insgesamt waren 35 Helfer aus dem KV Altkreis Lübbecke heute unterwegs.

Der OV Lübbecke bedankt sich bei allen Einsatzkräften, insbesondere bei den Ortsvereinen des Altkreises Lübbecke , Hüllhorst , Stemwede/ Rahden und Preußisch Oldendorf.

Wir wünschen allen einen schönen ersten Advent.


Spenden Sie Blut am 29.11.2021 in Lübbecke-Alswede

26.11.2021

Zum Schutz unserer Blutspender gilt bei den Blutspende-Terminen die 3G-Regelung, sowie eine FFP2-Maskenpflicht

Geimpft - Getestet - Genesen - (Gespendet)

Bitte bringen Sie einen entsprechenden Nachweis zur Blutspende mit.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Wir haben noch freie Termine für die Blutspende am:

Montag, den 29.11.2021
zwischen 16 - 20 Uhr
Evangelisches Gemeindehaus
Hedemer Straße 65
Lübbecke-Alswede

Reservieren Sie doch noch schnell einen Termin. Alternativ können Sie natürlich auch "auf gut Glück" vorbeikommen, allerdings kann es dann zu Wartezeiten kommen.

Blutspende-Termine gibt es online unter: www.spenderservice.net 

Hilfe bei der Termin-Reservierung gibt es telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr unter der Rufnummer 0251 709-0

Wir freuen uns auf Sie!


Momentan kein Betrieb der Kleiderkammer Lübbecke

24.11.2021

Die Kleiderkammer in Lübbecke ist z.Zt. bis auf Weiteres geschlossen. Es finden keine Annahmen und Ausgaben statt.

Wir bitten um Ihr Verständnis.


Einsatz

28.09.2021

Gestern um 18:11 Uhr alarmierte uns die Kreisleitstelle zur Unterstützung der Feuerwehr Espelkamp.

Dort war es bei Bauarbeiten zu einem Zwischenfall gekommen.

Unser Auftrag bestand darin die Kamerden*Innen mit Kaltgetränken uns Essen zu versorgen. Zudem übernahmen wir die rettungsdienstliche Absicherung für die Feuerwehr.

Von uns waren 9 KameradenInnen im Einsatz. Unterstützt wurden wir hier vom Einsatzführungsdienst des Kreisverbandes.

Gegen 22:30 Uhr war der Einsatz beendet


Taschenübergabe

15.09.2021

Am Donnerstag, den 02.09.2021 wurde dem Schulsanitätsdienst der Stadtschule Lübbecke eine neue Einsatztasche durch den DRK OV Lübbecke übergeben.

Das DRK begleitet den Schulsanitätsdienst der Stadtschule. Durch die Tasche kann jetzt während des gesamten Schultages adäquat Erste Hilfe geleistet werden.

Der DRK OV Lübbecke wünscht immer gutes Gelingen.

Die Kooperation wird durch 12 neue Schulsanitäter intensiviert , so das bei der Stadtschule die Schulsanitätergruppe aus 22 Schülern besteht, die im Wechsel einen Tag in der Woche ihren Dienst versehen


Sanitätsdienst in der Merkur-Arena

23.08.2021

Am vergangenen Freitag dem 20.08.2021 sowie am Samstag den 21.08.2021 fand der Spielo-Cup 2021 in der MERKUR-Arena in Lübbecke statt.

Wir haben an beiden Tagen mit 5 Helfern und einem RTW die vier Spiele unterstützt.

Die 400 zugelassen Zuschauer sahen interessante Spiele. Es war wie zu erwarten ein sehr ruhiger Dienst.


Übergabe der Sachspenden der Sammelaktion des DRK KV Altkreis-Lübbecke

24./25.07.2021

Am Samstag den 24.07.2021 startete um 8 Uhr eine Gruppe von 9 Helfern aus dem Kreisverband Altkreis Lübbecke in Richtung Mechernich, um die gesammelten Sachspenden zu übergeben.

Die beiden LKWs der Spedition Friedrich Kaatz waren bereits am Vorabend aufgebrochen, damit am Übergabepunkt angekommen, früh mit dem Entladen begonnen werden konnte.

Um keinen Platz auf den LKWs zu verschenken hat die Spedition Kaatz versucht, noch weitere Sachspenden zu bekommen. Hier gilt ein großer Dank der Firma Kaatz, die beide LKWs kostenlos, inkl. Fahrer zur Verfügung stellte, und den beiden Marktkauf-Filialen in Lübbecke und Espelkamp die insgesamt noch 4 Paletten mit Getränken, Toilettenpapier und Eimern kostenlos als Spende zur Verfügung gestellt haben!

In einer großen Dreifachturnhalle werden derzeit durch viele freiwillige Helfer die Sachspenden entgegengenommen, sortiert, entweder eingelagert oder umgehend weiterverteilt.

Die DRK Bereitschaft Mechernich betreibt seit Mittwoch vorletzter Woche eine Betreuungsstelle für Hochwasser-Betroffene. Im Verlauf stieg die Spendenbereitschaft so an, dass man sich entschied die Dreifachturnhalle als Lagerort zu benutzen. Die Turnhalle wird durch die vielen freiwillige Helfer fast autark geführt, so dass das DRK sich um die Verteilung und Betreuung kümmern kann.

Nachdem dann alle LKWs entladen waren (am Samstag zusätzlich zu den Lübbecker noch 2 weitere Großfahrzeuge, sowie mehrere Kleinfahrzeuge), übernahmen die Helfer aus dem Mühlenkreis die Betreuungsstelle, um den Helfern der Bereitschaft Mechernich ein kleine, aber wohlverdiente Pause zu gönnen.

Sonntagmorgen ging es dann zurück in den Mühlenkreis.

Ohne die große Spendenbereitschaft der Bürger, die Kleiderkammer inklusive Personal des DRK Ortsvereins Lübbecke, der Spedition Friedrich Kaatz, der Firma Gewohl, die zusätzliche Lagerräume zur Verfügung stellte, den Marktkauf Filialen in Lübbecke und Espelkamp, der Bäckerei Schmidt, sowie allen DRK Ortsvereinen aus dem Altkreis Lübbecke, wäre dieses Projekt der Spende für Hochwasser-Betroffene nicht möglich gewesen.

Euch allen vielen Dank für die tolle und vor allem spontane Unterstützung!


Wir sind abfahrbereit!

22.07.2021

Die LkW sind beladen und abfahrbereit! Am Samstag brechen wir mit Ihren Sachspenden auf und fahren nach Mechernich im Kreis Euskirchen. Wir fahren mit einem vollbeladenen Gliederzug und einem Sattelzug, der zu 3/4 voll ist. Wir schätzen die Gesamtmenge auf ca. 15 Tonnen. 

Unser besonderer Dank gilt der Spedition Friedrich Kaatz, die den Transport für uns kostenfrei übernimmt und die Kosten für Kraftstoff und Fahrer selbst trägt!


Einsatz Betreuungsplatz 500 (Hochwassergebiet Euskirchen)

16./17.07.2021

Am 16.07.2021 wurde um 10.59 Uhr unsere Einsatzeinheit für den Betreuungsplatz 500, BTP-B 500 NRW (Einsatzeinheit EE03 aus dem Altkreis Minden-Lübbecke mit den DRK Ortsvereinen: Stemwede/Rahden, Pr. Oldendorf , Hüllhorst und Lübbecke) zu einem Einsatz ins Hochwassergebiet nach Euskirchen alarmiert.

Einsatzdauer laut erster Meldung: min. 24 Stunden.

Alle beteiligten Ortsvereine verfahren hier nach einem festgelegten Ablauf. Jeder Ortsverein trifft sich an seiner Unterkunft um die Fahrzeuge zu beladen und alle noch zusätzlich Notwendigen Materialien auf den Fahrzeugen zu verlasten.

Unser Sammelpunkt war diesmal der Kreisverband Minden, an der Kutenhauserstraße. Dort wurden wir mit der Einsatzeinheit MI EE 01 als Verband zusammengefügt und traten die Reise Richtung Euskirchen an. Insgesamt machten sich knapp 20 Fahrzeuge auf den Weg.

In Euskirchen war unsere erste Anlaufstelle der Bereitstellungsraum am DRK Kreisverband Euskirchen. Hier konnten die Kammeraden*Innen sich erst einmal stärken und die Beine vertreten, was nach einer 6 1⁄2 Std. Kolonnenfahrt auch notwendig war.
Aus dem Krisenstab des DRK bekamen wir dann unseren Einsatzauftrag. Eigentlich bleibt der Betreuungsplatz 500 zusammen, hier wurden wir jedoch geteilt und jede Einsatzeinheit bekam einen extra Auftrag. Die EE 01 wurde nach Bad Münstereifel verlegt und die EE 03 bekam den Auftrag die Betreuungsstelle in Mechernich zu unterstützen.

Mit dem Führungsfahrzeug des Ortsvereins Barkhausen verlegte der Zugführer die EE 03 zur Betreuungstelle nach Mechernich. Vor Ort fanden wir eine Betreuungsstelle in einer Schule vor, die zu dem Zeitpunkt ca. 90 Personen betreute.

In Absprache mit dem zuständigen Bereitschaftsleiter wurden die Kameraden*Innen eingewiesen und eingeteilt. Danach konnten die Helfer aus Mechernich in die ersten freien Stunden seit über 72 EinsatzStd. gehen um den wohlverdienten Schlaf nachzuholen.

Die Nacht verlief ruhig, so dass wir morgens gegen 8:30 Uhr von den Kameraden*Innen aus Mechernich wieder abgelöst wurden.
Von der Betreuungstelle in Mechernich machten wir uns auf Weg zum Treffpunkt mit der Einsatz Einheit 01 um den Heimweg zusammen anzutreten.

Die Rückverlegung des Verbands verlief ohne Komplikationen,so das gegen 18:30 Uhr alle Einsatzkräfte der EE 03 zur Nachbesprechung am Ortsverein Lübbecke eintrafen.

Dieser Einsatz hat gezeigt, wie stark die Natur sein kann und welche Kraft Wassermassen haben können. Einige Bilder werden die Kameraden*Innen nicht vergessen. Deshalb bietet der DRK Landesverband Westfalen -Lippe Unterstützung an, um das Erlebte besser verarbeiten zu können.

Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Kräften der beiden Einsatzeinheiten, sowie allen Kameraden*Innen der Bereitschaft Mechernich für die gute Zusammenarbeit.


Vorerst keine Annahme von Sachspenden

21.07.2021

Ihre Spendenbereitschaft ist überwältigend! Leider ist unser Lager derzeit voll und wir sind damit beschäftigt, Ihre Spenden zu sortieren, damit sie möglichst schnell bei den betroffenen Menschen ankommen. 

Aus diesem Grund können wir leider aktuell keine Sachspenden entgegen nehmen. Sobald dies wieder möglich ist, teilen wir Ihnen das natürlich mit. 

Das DRK bittet jedoch um Geldspenden, um die betroffenen Menschen unterstützen zu können.